Informationen zu TeamViewer

 

Die Fernwartungssoftware „TeamViewer“ erlaubt Ihnen, von überall in der Welt via Internet auf Ihren Privat- oder Firmenrechner zuzugreifen und diesen zu steuern. Lassen Sie sich Dokumente anzeigen, starten Sie Anwendungen oder kopieren Sie Dateien auf Ihren Laptop. Dies funktioniert auch plattformübergreifend zwischen Windows-, Mac- und Linux-Systemen. Zusätzlich gibt es Fernsteuerungs-Apps für Android, iPhone und iPad. Die Voraussetzung ist, dass „TeamViewer“ auf beiden Systemen aktiv ist und Sie die richtige ID und das Passwort kennen. In diesem Fall umgeht das Programm eventuell vorhandene Firewalls und lässt Sie so an dem verbundenen Computer arbeiten, als säßen Sie direkt davor. In der Ferne geöffnete Dokumente geben Sie beispielsweise problemlos auf dem lokalen Drucker aus. Sogar Filme und Audiodateien lassen sich abspielen – sofern Ihre Internetverbindung schnell genug ist. Auch der Wechsel zwischen mehreren am entfernten Rechner angeschlossenen Monitoren ist möglich. Praktisch: Greifen Sie unterwegs auf einen Computer zu, können Sie dessen Bildschirmauflösung einfach an Ihr mobiles Gerät (beispielsweise ein iPad) anpassen, was Handhabung und Lesbarkeit verbessert. Trennen Sie die Verbindung, schaltet „TeamViewer“ automatisch zur Originaldarstellung zurück.

Ein Fernzugriff mit „TeamViewer“ eignet sich im kommerziellen Einsatz etwa zur Wartung und Pflege von Computern und Software. Vorteil: Keine langen Anfahrtszeiten oder Terminabsprachen, und die Kunden müssen nicht einmal selbst vor Ort sein. Alle Kundendaten und Verbindungen werden in einer Datenbank mit Start- und Endzeit protokolliert und eignen sich ideal zu Abrechnungszwecken. Für die nötige Sicherheit sorgt eine 256-Bit-Verschlüsselung.

Parallel zur Fernsteuerung tauschen Sie mit „TeamViewer“ Dateien zwischen beiden Rechnern aus. So überspielen und installieren Sie zum Beispiel Updates beim Kunden. Ebenso unkompliziert chatten Sie oder halten Videokonferenzen ab. Neben solchen „zweiseitigen“ Verbindungen eignet sich „TeamViewer“ auch, um Online-Meetings mit bis zu 25 Teilnehmern abzuhalten und aufzuzeichnen. Die Einsatzmöglichkeiten reichen von Produktpräsentationen über Schulungen bis hin zu internationalen Meetings. „TeamViewer“ unterstützt Sie bereits bei der Planung solcher Events und übernimmt das Versenden von Einladungen und die Terminintegration in Outlook. Der Einsatz von „TeamViewer“ ist bei privater Nutzung kostenlos.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Joachim Fischer
EMail:Durmersheimer-Senioren@T-Online.de


Anrufen

E-Mail

Anfahrt